04.07.2012, Neue Westfälische / Die Glocke

Glanzvoller Auftritt

Knabensolisten in der Berliner Philharmonie

Linus Hachenberg (12), Sopran, und Simon Borkowski (13), Mezzosopran, hatten einen umjubelten Auftritt beim Fest der Kulturen in der Berliner Philharmonie.
Die beiden Solisten des Knabenchores Gütersloh sangen die Solopartien in der Russischen Liturgie "Der versiegelte Engel" für gemischten Chor, Soli und Flöte des Komponisten Rodion Shchedrin.
Der Rundfunkchor Berlin sang unter der Leitung des schwedischen Dirigenten Stefan Parkman dieses Werk aus Anlass des 80. Geburtstages des Komponisten, der bei der Aufführung zusammen mit seiner Gattin, der berühmten Primaballerina des Bolschoi-Theaters, Maja Plissezkaja, anwesend war.
(Shchedrin schrieb den "Versiegelten Engel" 1988 anlässlich der Tausendjahrfeier der Christianisierung Russlands. Die Komposition steht in der Tradition der großen Vorbilder Tschaikowsky und Rachmaninow - Die Glocke)
Seit den Osterferien sind mehrere Solisten des Knabenchores auf die Solopartien von ihren Gesangslehrern Ernst Leopold Schmid und Sigmund Bothmann vorbereitet worden.
Der Berliner Aufführung war bereits ein Auslandsgastspiel in Vaduz/Liechtenstein am 4. Juni vorausgegangen. Bereits bei dieser Aufführung stellten Linus und Simon ihre hohe Professionalität unter Beweis. Besonders wurden die beiden wegen ihrer Intonationssicherheit und der Klangschönheit ihrer Stimmen gelobt.