11.10.2011, Die Glocke

118 Knaben singen in der Chor-AG

Nachwuchs aus den Grundschulen

"Bratwurst mit Eis am Stiel", schallt es von glockenreinen Stimmen durch den Raum. Kerzengerade stehen die zwölf Jungen der Altstadtschule da und präsentieren gemeinsam mit Chorleiter Sigmund Bothmann am Keyboard ihre Tonleiterübung. Seit Beginn des Schuljahrs können Grundschüler dort und an bald sieben weiteren Schulen im Rahmen des Offenen Ganztags am Gesangsunterricht des Gütersloher Knabenchors teilnehmen.
Der Chor und die Grundschulen gehen gemeinsam neue Wege. Schon seit der Gründung im Jahr 2007 ermöglicht der Chor Jungen im Kreis Gütersloh eine fundierte Stimmausbildung durch professionelles und kindgerechtes Training. Das wird nun auch direkt in den Schulen angeboten. Die Kooperation soll den Nachwuchs sichern und noch mehr Kindern das Singen näherbringen. Oft sei es in der Vergangenheit für Eltern und Kinder schwierig gewesen, die Schule, eventuelle Nachmittagsbetreuung und die Chorproben unter einen Hut zu bekommen, sagt Schulrätin Christel Dahlhoff-Hilbert.
Seit Beginn des Schuljahres bietet der Knabenchor für Jungs der zweiten und dritten Klassen Proben im Zeitraum von 12 bis 16 Uhr an - zusätzlich zum Musikunterricht. "Das ist eine logistische Herausforderung für uns", sagt Kirchenmusikdirektor Sigmund Bothmann. Gemeinsam mit den Chorleitern Christian Bonath und Andreas Dorfner, der für dieses Projekt neu eingestellt wurde, besucht er von montags bis freitags die Grundschulen und probt mit den Nachwuchssängern. 118 Jungen haben sich nach dem Vorsingen zur Chor-AG angemeldet. "Viel mehr, als wir uns erträumt haben", sagt Christian Bonath. Außer der Kapellenschule, der Grundschule St. Georg in Verl, der Grundschule Isselhorst, der Paul-Gerhardt-Schule, der Altstadtschule, der Sundernschule und der Grundschule Nordorn beteiligt sich bald auch noch die Blücherschule am Projekt.
"Schule ist viel mehr als Lesen und Rechnen", betont Altstadt-Schuldirektor Jürgen Duch. Es gehe darum, die Begabung der Kinder fürs Singen früh zu entdecken und zu fördern.

Wissenswert
In einigen Schulen wird das Vorsingen noch stattfinden und weitere Jungen aus den ersten Klassen können aufgenommen werden. Um auch Jungen außerhalb der Standortschulen die Teilnahme am Vorsingen zu ermöglichen, soll vom Chor ein Fahrdienst aus benachbarten Schulen eingerichtet werden. Weitere Informationen zur Arbeit des Knabenchors gibt es unter Tel.05241/2229271 und im Internet www.knabenchor-gt.de