05.10.2007, Il Monferrato

Aus Deutschland der Knabenchor Gütersloh Choralsingschule Gütersloh

Knabenstimmen im Dom
Ausbildung von beachtlicher Qualität– Empfang durch den Bischof

(m. p.) – Der Knabenchor Gütersloh Choralsingschule Gütersloh geleitet von Ernst Leopold Schmid und Sigmund Bothmann war zu Gast im Dom von Casale mit einem Konzert für die Schüler der casaleser Schulen.
Ein Chor der ausgezeichnet vorbereitet war, mit einer wahrlich lobenswerten Homogenität, einer sauberen Intonation und einer bemerkenswerten Ausdruckpalette. In den ausgeführten Stücken zeigte sich eine bestens strukturierte Chorarbeit, die der Gruppe eine beachtliche musikalische Entwicklung ermöglichte, wie man es an der Aufmerksamkeit und dem herzlichen Applaus der Anwesenden ablesen konnte. Das Repertoire des jungen Chores beschränkte sich nicht nur auf geistliche Musik, sondern schloss in seine Darbietung eine breite Palette von weltlicher Musik mit ein (auch italienische Stücke).
Am Mittwochmorgen im Dom, nach den Willkommensworten des Bischofs von Casale, der Präsidentin der Opera Munifica Istruzione di Torino ( Gesellschaft zur Förderung der musikalische Begegnung) und des Goethe Instituts, konnte man zwei Motetten op. 39 von F. Mendelssohn ( Veni Domine – Laudate pueri) hören, 5 Kanons von W.A. Mozart (Alleluja, Ave Maria, Lacrimoso son io, Nascoso è il mio sol, Caro bell’idol), die Missa Brevis von B. Britten, eine ansehnliche Reihe von deutschen und italienischen Volksliedern sowie eine bemerkenswerte Auswahl an Stücken von Erich Ferstl. Herzlich war die Anerkennung durch das Publikum, ein Applaus dem sich auch die Gäste des Casa di Riposo beim im Nachmittagskonzert (mit neuen Stücken) spürbar anschlossen. (f. Furlan)
Übersetzung E. L. Schmid